5 wichtige Etsy Shop Einstellungen, die du kennen musst – Etsy Shop Tipps

Zu den wichtigen Erfahrungen, die ich beim Verkaufen auf Etsy gesammelt habe, zählen die richtigen Shop-Einstellungen. Sie können dir das Leben leichter machen, dein Marketing verbessern und dich vor Konkurrenz schützen

In diesem Artikel zeige ich dir die Einstellungen, die jeder Etsy Verkäufer kennen muss, weil sie wichtige Etsy Tipps sind, die dir helfen können, erfolgreicher auf Etsy zu verkaufen.

Bevor ich richtig starte, gebe ich dir schon den ersten wichtigen Etsy Verkäufer Tipp: arbeite immer am Desktop.
Alle folgenden Informationen gelten nur für die Ansicht deines Etsy Shop Managers am Desktop. Nicht in der App. Nicht in der mobilen Version am Handy Browser.
Hast du nur ein Handy oder ein Tablet, dann empfehle ich dir unbedingt die Desktopansicht im Browser zu nutzen.
In der Etsy Verkäufer App (der alten und der neuen) fehlen viele Funktionen, die du nur in der Desktopansicht hast.

Etsy Tipp 1 – Versandeinstellungen über Versandprofile

Nutze unbedingt Versandprofile. Über die Versandprofile kannst du auf der einen Seite den Versand ins Ausland steuern. Auf der anderen Seite kannst du über die Versandprofile schnell für mehrere Artikel (auch genannt Listings) in deinem Shop die Versandkosten oder auch die Versanddauer oder die Bearbeitungszeit ändern.

Wenn du einen neuen Artikel (oder ein neues Listing) in deinem Etsy Shop anlegst, kannst du die Versandkosten ruckzuck einstellen, mit der Auswahl des passenden Versandprofils.

Das spart dir kostbare Zeit und du hast alle Etsy Versandeinstellungen übersichtlich an einem Ort.

Hier findest du die Etsy Versandprofile

Klicke am Desktop (!) in deinem Etsy Shop Manager links auf Einstellungen → dann klicke auf Versandeinstellungen, bei mir erscheint dann diese Ansicht (ich habe natürlich schon Versandprofile angelegt).

Etsy Shop Tipp - Versandprofile anlegen

Lege ein Versandprofil in deinem Etsy Shop an

Klicke rechts oben auf den schwarzen Button “Profil erstellen”

Dann erscheint die Maske, in der du das Versandprofil erstellst.

Etsy Shop Tipp - Versandprofile anlegen im Etsy Shop

Hier wählst du zuerst das Land aus, aus dem du deine Ware verschickst und gibst die Postleitzahl an. 
Das Land, aus dem du versendest, ist vermutlich Deutschland oder Österreich oder Schweiz, je nachdem wo du wohnst.

Als Nächstes wählst du die Bearbeitungszeit aus. Mit der Bearbeitungszeit ist die Zeit gemeint, die du ab dem Zeitpunkt der Bestellung benötigst, um das Paket zu loszuschicken.
Hier ist sehr wichtig, dass du korrekte Zeiten angibst, denn verspäteter Versand kann sich negativ auf deinen “Markt- und Erlebniswert” auswirken. Möglicherweise rankst du schlechter.

Du kannst als kürzesten Zeitraum einen Werktag einstellen oder über benutzerdefinierter Zeitraum bis zu 10 Wochen. Das ist praktisch, wenn du in den Urlaub fährst oder aus anderen Gründen keine Bestellungen fertig machen kannst, aber den Ferienmodus nicht nutzen möchtest.

Aus den Bearbeitungszeiten zusammen mit der Versanddauer errechnet Etsy die geschätzte Lieferzeit, welche dem Kunden angezeigt wird.

Die Bearbeitungszeit beeinflusst außerdem, wann Käufer für eine Bestellung einen Fall eröffnen und wann sie eine Bewertung abgeben können.

Scrolle ein Stück weiter nach unten und dann kannst du die Preise für den Standardversand eingeben. Das ist ein Pflichtfeld.
Weiter unten siehst du noch die Option Versand-Upgrades, damit könntest du den Kunden Expressversand anbieten zu höheren Preisen.
Ich persönlich mache das nicht, weil es nach meinen Erfahrungen nur zu Stress führt.

Dann wählst du für den Versand innerhalb Deutschlands unter Versandart den Versanddienst aus. Das ist der Dienstleister und das Produkt, mit welchem du verschickst. Zum Beispiel mit dem Dienstleister “Deutsche Post” als “Standardbrief”. Etsy hat an dieser Stelle die erwarteten Laufzeiten hinterlegt und errechnet aus diesen, zusammen mit den Bearbeitungszeiten, das geschätzte Datum, an welchen der Kunde mit der Lieferung rechnen kann.

Bei dem Punkt was du berechnest, wählst du entweder kostenloser Versand oder Festkosten. Bei der Auswahl Festkosten öffnet sich ein weiteres Feld, in dem du den Preis, den der Kunde für den Versand zahlen soll, eingibst.

Du kannst auch eingeben, was der Kunde als Aufpreis für den Versand zahlen soll, wenn er mehr als einen Artikel in deinem Shop kauft.

Wenn dort als Versandpreis 2,90 EUR steht und 1 EUR bei weiterer Artikel und der Kunde kauft drei Artikel, würde er 4,90 EUR Versandkosten bezahlen.

Du kannst das Feld weiterer Artikel auch leer lassen, dann bleibt es bei 2,90 EUR, egal wie viele Artikel der Kunde kauft.

Du kannst NICHT einstellen, dass die Versandkosten ab einem bestimmten Wert einmalig höher werden.
Damit meine ich, wenn der Kunde zum Beispiel ein Geschirrhandtuch kauft, das du als Brief versenden kannst, zahlt er 2,90 EUR für einen Brief.
Kauft er aber dazu ein Kissen, das du nur als Paket versenden kannst, zahlt er 5,90 EUR.
Diese Einstellung ist nicht möglich.

Das musst du über das Anlegen von verschwenden Versandprofilen lösen.

Wir nutzen zum Beispiel zwei Versandprofile: Eines für “Kleinkram” welchen wir als Großbrief versenden können und ein weiteres Versandprofil für größere Produkte, welche wir als Paket versenden.
Wir haben weiter keinen Aufschlag für weitere Artikel.

Kauft der Kunde nun ein Produkt mit höheren Versandkosten und eines (oder mehrere) für welche du das günstigere Etsy Versandprofil eingestellt hast, dann werden dem Kunden nur einmalig die höheren Versandkosten berechnet.

ACHTUNG Falle! 

Unter dem nächsten Punkt Überall sonst verbirgt sich der Versand in die ganze Welt. Als Standardeinstellung ist dort kostenlos hinterlegt.
Lösche diesen Punkt unbedingt mit einem Klick auf die kleine Mülltonne dahinter.

In diese Falle sind schon viele Etsy VerkäuferInnen getappt. Sie haben den Punkt übersehen und plötzlich kam eine Bestellung aus Australien, die versandkostenfrei verschickt werden sollte. Puh.

Wenn du international verkaufen möchtest, empfehle ich die Versandkosten pro Land einzustellen.

Etsy Versandkosten ins Ausland

Über die Versandkosten stellst du auch ein, in welchem Land deine Artikel den Käufer auf ihrer Suche nach Produkten angezeigt werden.
Nämlich in allen Ländern, in die du auch versendest.

Da sich die Versandkosten in die unterschiedlichen Länder erheblich unterscheiden, empfehle ich die Einstellung je nach Land oder zumindest unterteilt in Europa und weitere Kontinente/Länder.

Achtung! In ganz Europa gilt das Verpackungsgesetz, es wird nur in den Ländern unterschiedlich umgesetzt. Manche verlangen schon ab der ersten Sendung richtig viel Geld, andere Länder haben Bagatellgrenzen. In diesem Guide hier haben wir alle Informationen zu allen europäischen Ländern zusammengefasst. 

In den Ländern außerhalb von Europa gibt es das Verpackungsgesetz nicht. In diesem Blogartikel erfährst du mehr über den internationalen Verkauf mit einem Etsy Shop.

Falls du also in deinem Etsy Shop Versandkosten für weitere Länder einstellen möchtest, kannst du das über den Button “weiteren Ort hinzufügen” einrichten.

Versandprofile im Etsy Shop hinterlegen - so geht es

Klicke auf den Button und wähle das entsprechende Land aus. Du musst nun leider jedes Land, in welches du versendest, einzeln hinzufügen. Nur Europa (Achtung Verpackungsgesetz) und Europa ohne EU kannst du gesammelt auswählen.

Zum Schluss wählst du noch einen aussagekräftigen Namen für das Versandprofil, damit du es sofort wiedererkennst, wenn du neue Listings einstellst und das passende Versandprofil auswählen möchtest.

Das Wunderbare an Versandprofilen ist, dass du zentral über sie Änderungen für alle Profile einstellen kannst und nicht einzeln in den Listings ändern musst.

Du möchtest deinen Etsy Shop pausieren oder brauchst etwas länger, weil du so viele Aufträge hast? Ändere einfach in den Versandprofilen die Bearbeitungszeit, fertig.

2. Etsy Shop Tipp – Gutscheine für deinen Etsy Shop erstellen

Du kannst in deinem Etsy Shop auch Gutscheine anbieten, die nur für deinen Shop gültig sind.

So verkaufst du den Gutscheincode in deinem Etsy Shop

Du möchtest in deinem Etsy Shop Gutscheine verkaufen? Gutscheine, die gekauft und dann weiter verschenkt werden können? Das geht in zwei Schritten.
Zuerst erstellst du ein Listing (ein Angebot in deinem Shop) für den Gutschein. 

Davor überlegst du dir, ob du den Gutschein als digitalen Artikel anbietest und ihn nach dem Kauf als Datei an den Kunden sendest. Du kannst einen Gutschein auch als physisches Produkt anbieten und ihn mit einer Karte oder ähnlichem an den Kunden schicken.

Du überlegst dir vorab auch die Höhe des Gutscheins, oder bietest mehrere Varianten an.

Wenn nun ein Kunde einen Gutschein für deinen Etsy Shop kauft, musst du für die gekaufte Summe einen Gutscheincode generieren. 

So erstellst du einen Gutscheincode für deinen Etsy Shop

Dazu klickst du im Etsy Shop Manager (am Desktop) auf Marketing , dann auf Sales und Rabatte.
Dort wählst du Erstelle einen Promo-Code und klickst dann in dem Feld neben Rabattbetrag auf den kleinen Pfeil. Hier kannst wählst du festen Rabattbetrag und gibst im nächsten Feld den Betrag ein, über welche Höhe der Gutschein sein soll.

Weiter unten gibst du den speziellen Promo-Code an. Wähle dafür eine bestimmte Kombination, die kein Fremder zufällig erraten kann.

Warum ich davon abrate einen Gutschein für deinen Etsy Shop anzubieten

Mein Etsy Verkäufer Tipp zum Thema Shop Gutscheine ist der: Es ist kompliziert.
Ich empfehle das nicht.

Die Möglichkeit Rabatte anzubieten ist von Etsy nicht dafür entwickelt, um Etsy Shop Gutscheine daraus zu machen.
Die Codes bergen mehrere Hürden, die das Verkaufen sehr kompliziert machen.

  1. Die Codes verfallen nicht nach der Benutzung. Du musst sie manuell löschen, ansonsten könnten sie mehrfach verwendet werden, da man die Anzahl nicht begrenzen kann.
  2. Verbraucht der Kunde nicht das ganze Guthaben, „merkt“ sich Etsy den verbleibenden Betrag nicht. Du musst von dir aus einen Gutschein über den Restbetrag erstellen und diesen an den Kunden senden. 
  3. Gutscheine sind für Etsy Verkäufer, die NICHT die Kleinunternehmerregelung anwenden, umsatzsteuerrechtlich kompliziert.

3. Etsy Tipp – Rechtliche und steuerliche Informationen

Nur am Desktop kannst du die rechtlichen und steuerlichen Informationen in deinem Etsy Shop einsehen, prüfen und bearbeiten.
Das ist ein sehr wichtiger Etsy Verkäufer Tipp, denn falsche oder fehlende Daten können zur Shop-Schließung führen.

❌ Nach Rücksprache mit der IT-Recht-Kanzlei* empfehle ich dir unbedingt an zwei Stellen in deinem Etsy Shop die Einstellungen zu prüfen. Einmal bei den rechtlichen und steuerlichen Informationen und dann noch im Impressum. Wie und was genau, erkläre ich dir jetzt.

So änderst du rechtliche und steuerliche Informationen in deinem Etsy-Shop

Klicke im Etsy Shop-Manager links auf Finanzen und dann auf rechtliche und steuerliche Informationen.
Die Felder wurden 2022 umfassend erweitert und enthalten nun neue Auswahlmöglichkeiten, die du unbedingt richtig einstellen musst, damit auch deine Rechtstexte korrekt angezeigt werden. Ansonsten droht eine Abmahnung.

Korrekte Einstellung der rechtlichen Informationen

Klicke oben rechts auf bearbeiten. 

Rechtliche Shop Informationen im Etsy Shop hinterlegen

Dann öffnet sich diese Auswahlmöglichkeit

Rechtliche Shop Informationen im Etsy Shop hinterlegen Einzelperson oder Unternehmen

Hier wird die Rechtsform deines Unternehmens abgefragt. Zu 95 % sind Etsy Verkäufer Einzelunternehmer.

Mit Unternehmen meint Etsy eingetragene Unternehmen. Zum Beispiel eine GmbH oder ein e.K. ist ein eingetragenes Unternehmen. Hier erfährst du mehr über die Rechtsformen von Unternehmen.

Wenn du dir nicht sicher bist, dann bist du in der Regel Einzelunternehmerin, denn wenn du eine GmbH gegründet hättest oder eine andere Rechtsform gewählt hättest, würdest du dich daran erinnern 🙂
Die Gründung wäre wesentlich komplizierter, weil man dafür mehr tun muss, als zum Gewerbeamt gehen und ein Gewerbe anzumelden.

Die Rechtsform hat auch NICHTS damit zu tun, ob du „Kleinunternehmer“ bist.

Eine Ausnahme bilden hier die als GbR firmierten Etsy Verkäufer. Bisher hat Etsy das nicht vorgesehen. Wenn du nämlich “Unternehmen” auswählst, musst du als Pflichtangabe deine Handelsregisternummer hinterlegen. Das hat eine GbR in der Regel nicht, deshalb empfehle ich GbR auch “Einzelperson” anzugeben.

An der Stelle hinterlegst du auch deine Umsatzsteuer Identnummer und deinen Namen und Adresse genau so, wie er beim Finanzamt hinterlegt ist. Mit Leerzeichen, eventuellen Trennzeichen, allen Vornamen und so weiter. Das ist sehr wichtig, weil ein maschineller Abgleich der USt-IdNr erfolgt und wenn es da Unterschiede gibt, kann das zu Schwierigkeiten führen.

Nach meinem aktuellen Kenntnisstand ist die Hinterlegung der Umsatzsteuer Identnummer in deinem Etsy Shop erst ab einem Jahresumsatz von 22 000 EUR Pflicht.

Etsy Einstellung Händler oder Privatverkäufer

Als Nächstes musst du im Impressum einstellen, ob du „Händler“ oder „Privatperson“ bist.

Die falsche Einstellung kann dazu führen, dass deine Rechtstexte nicht korrekt dargestellt werden.

Gucke dir unbedingt jetzt deine Shop-Einstellungen an, und zwar in der Desktop-Ansicht!

Ändere diese Einstellung deshalb unbedingt zu „Händler“

Gehe dafür in den Shop-Manager und klicke auf der linken Seite unten auf das Stiftsymbol neben dem orangen E unter Vertriebskanäle.

Scrolle nach unten bis zum Punkt Impressum, klicke auf Bearbeiten.
Wähle hier Händler und vergiss nicht auf speichern zu klicken.

Etsy Shop Einstellung Händler oder Privatperson, so geht es richtig

Das ist sehr wichtig, denn wenn du Privatperson klickst, werden die notwendigen Rechtstexte nicht korrekt angezeigt.

Hast du noch keine Rechtstexte? Dann aber schnell! Ich empfehle die Schutzpakete der IT-Recht Kanzlei*. Mehr dazu kannst du hier lesen.

Warum macht Etsy sowas? Weil es ein internationaler Marktplatz ist und in den USA die Auflagen in Bezug auf steuerliche Anforderungen wesentlich schwächer sind als in Europa und Deutschland.

Bei uns gibt es so etwas wie „privater Verkäufer“ nicht.

4. Etsy Tipp – Schütze dich vor der Konkurrenz und verstecke deine Verkäufe

Mache es   Konkurrenz doch nicht so leicht deine Bestseller zu kopieren. Verstecke unbedingt deine Verkäufe!

In deiner Etsy Shopansicht gibt es einen Button mit der bisherigen Anzahl deiner Verkäufe. Er befindet sich unter deinen Shopabteilungen.

Die Anzahl der Verkäufe ist klickbar und führt zu – Überraschung – einer Liste mit allem, was du bisher verkauft hast.

Das ist eine wunderbar hilfreiche Information für deine Konkurrenten, sie sehen so die Produkte, die in deinem Etsy Shop am beliebtesten sind. Können studieren, was die Kunden wünschen, wie sie es besser machen und direkt ein Konkurrenzprodukt anbieten.

Deinen Kunden bietet es keinen Mehrwert zu sehen, WAS du bisher verkauft hast. Deshalb mein Etsy Verkäufer Tipp dazu: schalte das aus.

Dazu gehst du in deinen Shop-Manager, klickst auf Einstelllungen, klickst auf Optionen, scrollst runter bis zum vorletzten Punkt verkaufte Artikel und wählst Nein, sollen nicht angezeigt werden.

Problem gelöst 🙂

Die reine Anzahl an Verkäufen ist immer noch sichtbar, aber man kann nicht sehen, was genau verkauft wurde.

Wenn du ausschließlich Unikate verkaufst, dann ist der Punkt möglicherweise nicht so relevant für dich. 

5. Etsy Verkäufer Tipp – Automatische Nachrichten einrichten & Nachrichtenvorlagen

Mein Etsy Tipp um Zeit (und damit Geld) zu sparen und für deine Erholung: automatische Nachrichten und Nachrichtenvorlagen

Etsy Nachrichtenvorlagen einrichten

Das ist etwas versteckt bei Etsy. Du klickst im Etsy Shop Manager auf Nachrichten und dann rechts oben auf Nachricht verfassen.

Ein Pop-up-Fenster öffnet sich, du klickst unten auf alle gespeicherten Antworten.

Dann öffnet sich ein neues Pop-up-Fenster, dort klickst du oben rechts auf neue hinzufügen. Du kannst erstmal Kategorien wählen und unter diesen Kategorien mehrere gespeicherte Nachrichten ablegen. Kategorien wären Fragen zu Material, oder Fragen zu Versand oder Fragen zur Größe, oder du legst Kategorien für verschiedene Sprachen an. Was immer du möchtest.
Das musst du nicht machen, es sorgt nur für bessere Übersicht, wenn du mehrere gespeicherte Antworten einrichtest.

Dann klickst du auf gespeicherte Antwort und verfasst du eine oder mehrere.

Gespeicherte Antworten im Etsy Shop anlegen - Etsy Tipps

Der Titel ist nur für dich, damit du die richtige gespeicherte Antwort schnell findest. Wähle den Titel deshalb so, dass du direkt erkennst, worum es geht.

Dann verfasst du die Nachricht und wählst eine Kategorie (sofern du welche angelegt hast). Speichern nicht vergessen!

Wozu brauche ich gespeicherte Antworten?

Der persönliche Kontakt zu Kunden ist super schön und eine Besonderheit von Etsy. 

Aber wenn wir ehrlich sind kostet er auch sehr viel Zeit. Je mehr Kunden du hast, desto mehr Nachrichten und desto mehr Zeit geht drauf. Idealerweise ist die Zeit in deinen Produktpreis einkalkuliert. Aber in jedem Fall nur begrenzt.

Bekommst du immer wieder gleiche oder ähnliche Fragen gilt es zwei Schritte zu gehen.

Zuerst prüfst du, ob du diese Information in deinem Artikellisting auf Etsy ergänzen kannst oder sie deutlicher hervorheben musst. Eine Grafik bei den Bildern ist hervorragend für wichtige Kundeninformationen.
Nur wenige Kunden schreiben wirklich, wenn sie Fragen haben. Wenn du also wiederholt ähnliche Fragen bekommst, kannst du davon ausgehen, dass noch viel mehr potenzielle Kunden dieselbe Frage hatten. Und deshalb möglicherweise vom Kauf abgehalten wurden.

Dann legst du eine gespeicherte Antwort auf Etsy an. Die muss nicht unpersönlich sein, ganz im Gegenteil, wenn du sie in Ruhe verfasst, dann kannst du dir richtig Gedanken machen und sie super nett mit Emojis und Sternenstaub bepudert verfassen.
Vielleicht musst du vor dem Versand Kleinigkeiten ändern, damit sie 100 % zur Kundenanfrage passt. Dennoch wirst du schneller sein, als wenn du die Nachricht jedes Mal neu verfasst.

Ich werde zum Beispiel immer wieder im Kassenklingeln Shop nach Rechnungen gefragt. Also habe ich eine automatische Antwort dazu verfasst, wie der Kunde sie findet im Käuferprofil und sie dort herunterladen kann (nur bei digitalen Artikeln).

Eine automatische Antwort einrichten

Du kannst auch automatische Antworten einrichten. Das ist mein Etsy Verkäufer Tipp, für mehr Erholung. Ich stelle diese immer am Wochenende ein.

Ich habe zuvor eine gespeicherte Nachricht angelegt mit diesem Wortlaut (ja, du darfst sie kopieren):

Herzlichen Dank für deine Nachricht.
Auch kreative Köpfe brauchen mal eine Pause. Wir genießen unser Wochenende.
Spätestens Montag Nachmittag werden wir deine Nachricht beantworten.
Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende
Dagmar von tjuub

Was ist damit erreicht? Der Kunde weiß Bescheid, wir arbeiten aktiv am Shop, er weiß, dass wir uns seiner Anfrage annehmen werden und er weiß, wann er mit einer Antwort rechnen kann.
Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du ja früher antworten. Aber du musst nicht, du kannst deine Freizeit genießen.

Die automatischen Antworten kannst du für maximal 5 Tage einrichten.

Sind automatische Nachrichten im Etsy Shop unpersönlich?

Das kommt darauf an, wie du sie schreibst. Wenn du nett und freundlich schreibst, in einem Stil der zu dir und deinem Shop passt, dann sind sie nicht unpersönlich.

Eine automatische Nachricht bedeutet nicht, dass du überhaupt nicht mit dem Kunden persönlich kommunizierst. Du wirst es nur später tun und vermittelst schon mal einen professionellen Eindruck von dir, in dem du ihn informierst, was nun passieren wird.

Das waren die 5 Etsy Verkäufer Tipps zu den Shop Einstellungen, die ich unbedingt mit dir teilen wollte. Welcher davon erscheint dir am wichtigsten? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen.

Fazit zu den Etsy Shop Einstellungen

Was auch immer du nach dem Lesen des Artikels denkst, nimm dir unbedingt den Etsy Verkäufer Tipp 3 und 4 zu Herzen und ändere das JETZT. Sofort.

2 Kommentare zu „5 wichtige Etsy Shop Einstellungen, die du kennen musst – Etsy Shop Tipps“

  1. Einfach mal DANKE an dieser Stelle für die vielen nützlichen Informationen, die mir und sicher auch vielen Anderen das (Etsy-) Leben leichter machen 🙏🏻

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.