Etsy ads und Etsy offsite ads – Kosten und Erfahrungen

Bezahlte Werbung ist im Onlinehandel der Booster für mehr Reichweite und Umsatz. Zum Thema Anzeigen auf Etsy erreichen mich sehr viele Fragen. Hier liest du die wichtigsten Antworten dazu. Ich teile meine Etsy ads Erfahrungen und nach dem Lesen des Artikels wirst du wissen, ob Etsy ads sinnvoll für deinen Etsy Shop sind. Zum Schluss verrate ich die 7 größten Fehler bei Etsy Ads.

Etsy ads und Etsy offsite ads - Kosten und Erfahrungen

Was sind Etsy ads?

Etsy ads sind Onlineanzeigen die die beworbenen Produkte in Etsy-Suchergebnissen, den Kategorieseiten sowie Marktseiten, auf Etsy.com und in der Etsy-App zeigen.
Etsy Anzeigen müssen nicht extra gestaltet werden, es sind die Shop Produkte, die beworben werden.

Die Anzeigen erscheinen zum Beispiel in den Suchergebnissen an prominenter Stelle.

Auf dem Desktop zeigt die erste Zeile der Suchergebnisseite immer Anzeigen und weiter zeigt jede vierte Zeile der Ergebnisseite jeweils vier Anzeigen. Die Anzeige ist als solche erkennbar durch den grauen Text ‘Anzeige von…Etsy Shop Name’ unter dem Titel.

In der App werden die Anzeigen ebenso dargestellt. (Erste Zeile und weiter jede vierte Zeile). Kenntlich gemacht als Anzeigen werden sie mit einem kleinen Icon ‘Anzeige’ in der linken oberen Ecke des Bildes.

Wie kann ich Etsy ads aktivieren?

  1. Klicke auf den Shop-Manager.
  2. Klicke auf Marketing.
  3. Klicke auf Etsy ads.
  4. Lege dein Tagesbudget fest. Das ist der Betrag, den du pro Tag maximal bezahlen wirst. Das Mindestbudget beträgt immer 1,00 USD. Das Maximalbudget ist unterschiedlich und hängt von den bisherigen Werbeausgaben ab. Etsy zeigt das individuelle Maximalbudget an.
  5. Klicke auf Kampagne starten.

Achtung! Standardmäßig werden alle deine Artikel beworben, das macht meistens keinen Sinn. Warum, erklären wir weiter unten.

Wähle deshalb unbedingt strategisch die Produkte aus, die beworben werden sollen.

Was kann ich bei Etsy ads einstellen?

Du kannst bei Etsy ads direkt nur das Tagesbudget einstellen und die Artikel, die beworben werden sollen.

6. Klicke auf Beworbene Artikel verwalten. Hier kannst du die Häkchen setzen oder entfernen und damit entscheiden, welche Artikel beworben werden sollen.
7. Klicke auf Aktualisieren.

Etsy Ads optimiert den Einsatz deines Budgets, damit deine Anzeigen auf Etsy da geschaltet werden, wo sie die meiste Wirkung erzielen.

Indirekt kannst du noch bestimmen, in welchen Ländern deine Etsy ads gezeigt werden. Die Anzeigen erscheinen nämlich in allen Ländern, in die du versendest. Das ist extrem wichtig und entscheidend über die Kosten.
Versendest du zum Beispiel in die USA, lässt aber dein Listing automatisch übersetzen und hast keine gute SEO-Optimierung, ist dein Tagesbudget verpufft, bevor du morgens aufgestanden bist.

Das steuerst du über die Versandprofile, nicht über Shop Manager / Marketing / Etsy ads.

Was kosten Etsy ads?

Bei Etsy ads zahlst du für jeden Klick auf deine Anzeige. Wieviel der einzelne Klick kostet ist unterschiedlich.

Früher konnte man bei Etsy ads einen Maximalpreis angeben, den ein Klick kosten darf. Dieses Feature hat Etsy 2019 entfernt. Man fährt also mittlerweile blind. In einem Artikel der Etsy Entwickler wird der Vorgang so beschrieben:

Verkäufer, die am Etsy Ads-Programm teilnehmen, fungieren als Bieter in einer automatisierten Echtzeitauktion, bei der ihre Anzeigen neben organischen Suchergebnissen hervorgehoben werden können, wenn das Anzeigensystem beurteilt, dass sie für Käufer relevant sind.

(…) Wir (Etsy) haben dasselbe Ziel wie unsere Verkäufer: so viele Conversion- und profitable Klicks wie möglich zu erzielen. Im vergangenen Jahr haben wir die Verbesserungen des Gebotssystems verdoppelt und eine Plattform mit neuronalen Netzwerken entwickelt, die auf Anfrage bestimmen kann, wann das System im Namen eines Verkäufers ein höheres oder niedrigeres Gebot abgeben soll, um für seinen Artikel zu werben. Wir nennen es kontextbezogenes Bieten und es stellt eine signifikante Verbesserung der Flexibilität und Effektivität der Automatisierung in Etsy-Anzeigen dar.

www.codeascraft.de / How We Built A Context-Specific Bidding System for Etsy Ads

Der Klickpreis bei Etsy ads (CPC*)

Ich habe in den letzten 6 Monaten die Etsy ads verstärkt getestet und der Klickpreis lag bei meinen Anzeigen im Durchschnitt bei 0,31 USD liegt (die Etsy ads werden in USD berechnet).
Das entspricht ca. 0,25 EUR pro Klick.
(*Die Marketingbegriffe erkläre ich am Ende des Artikels)

Datengrundlage ist die Bewerbung von 10 Artikel mit 10 USD täglich über 5 Monate.
Die Artikel haben teilweise gewechselt, da ich nach jeweils 30 Tagen optimiert habe.

Der CPC für die Etsy ads lag für alle Produkte zwischen 0,28 und 0,34 USD.
Es gab in beide Richtungen jeweils einen Ausreißer, also einen Artikel der stark vom Mittwelert abwich. Einmal betrug der Klickpreis 0,18 USD, bei dem anderen 0,41 USD.

Meine Werte liegen damit weit unter dem Branchendurchschnitt:
Google 0,66 USD CPC (Quelle: WordStream’s 2019 Google Shopping Ads Benchmarks Report)
Facebook 1,72 USD CPC (Quelle: WordStream’s 2019 Google Shopping Ads Benchmarks Report)
Amazon 0,50 bis 1,00 USD CPC (Quelle: AdBadger 2019 Advertising Stats Report)

Anmerkung: Ich verkaufe in meinem Hauptshop, auf den die Datenbasis beruht, Nischenprodukte (Upcycling Taschen und Accessoires). Deshalb sind die Daten möglicherweise nicht relevant für Produkte mit hoher Konkurrenz wie zum Beispiel Schmuck oder Babybekleidung.

Der Return on advertising spent (ROAS) bei Etsy ads*

Viel interessanter als der Klickpreis ist meiner Ansicht nach der ROAS. Der zeigt, wieviel du für jeden Dollar bzw. EUR, den du in Anzeigen investierst, wieder zurückbekommst.

Bei meinen Anzeigen lag der ROAS durchschnittlich bei 6,7.
Der ROAS schwankte extrem zwischen 1,64 und 20.

Mit dem Durschnitt bin ich persönlich zufrieden, vor allem im Vergleich zu den allgemeinen Richtwerten:
durchschnittlich liegt der ROAS bei Amazon Werbung bei 2,9;  die Richtwerte liegen bei 2,8 bis 4 (Quelle: AdBadger 2019 Advertising Stats Report)

Wie bezahlt man Etsy ads?

Die Kosten für die Etsy ads werden täglich von der Plattform abgerechnet. Hast du für deinen Shop ein Guthaben auf dem Paymentskonto, dann wird der Betrag von diesem Guthaben abgezogen.

Hast du kein Guthaben, dann wird die hinterlegte Kreditkarte mit dem fälligen Betrag aus den Anzeigen belastet.

Wie kann ich Etsy ads deaktivieren?

In deinem Shop Manager kannst du sowohl die Bewerbung bestimmter Artikel beenden als auch Etsy Ads komplett deaktivieren.

  1. Klicke in deinem Shop Manager auf Marketing.
  2. Klicke auf Etsy Ads.
  3. Klicke auf Weitere Optionen.
  4. Klicke auf Anzeigen deaktivieren.

Was sind Etsy offsite ads?

Die offsite ads hat der Marktplatz im Frühjahr 2020 eingeführt. Es werden Artikel, die von den Verkäufern angeboten werden, im gesamten Internet beworben.
Die Anzeigen erscheinen hier:

  • Google
  • Facebook
  • Instagram
  • Pinterest
  • Bing
  • Websites von Etsy Publishing-Partnern (Affiliates)
  • Google Displaynetzwerk


Deine Artikel können in diese Werbemaßnahmen einbezogen werden. Etsy entscheidet nach seinem alleinigen Ermessen welche Artikel beworben werden.

Offsite ads sind in Abhängigkeit vom Gesamtumsatz der letzten 12 Monate deines Shops optional oder Pflicht.
In den Richtlinien gibt die Plattform an, dass die offsite ads nur für Shops optional sind, deren Umsatz unter 10 000 USD während der letzten 12 Monate lag.

Wie kann ich Etsy offsite ads aktivieren?

Jeder Shop ist automatisch nimmt automatisch am Etsy offsite ads Programm teil.
Man muss sich nicht aktiv anmelden.

Kassenklingeln - der Etsy Verkäufer Podcast
Diesen Artikel kannst du dir auch anhören – im Etsy Verkäufer Podcast von Kassenklingeln auf Spotify, Apple Podcasts und Deezer.

Was kosten Etsy offsite ads?

Gebühren für offsite ads zahlst du nur bei einem Verkauf. Es gibt keine Gebühren für Klicks,
Die Höhe der Gebühr für Offsite-Werbung hängt davon ab, wie viel Umsatz du mit deinem Shop in den letzten 365 Tagen erzielt hast:

  • 15 % vom Artikelpreis inklusive Porto zahlen Etsy Verkäufer mit einem Umsatz unter 10.000 USD 
  • 12 % vom Artikelpreis inklusive Porto zahlen Verkäufer die 10.000 USD und mehr Umsatz hatten.
     
    Unabhängig von der Gesamtsumme einer Bestellung wird die Gebühr aus einer offsite ads nie mehr als 100 USD betragen.
    Für Verkäufer aus Europa wird der Jahresumsatz berechnet, indem deine Bestellbeträge anhand der Währungskurse, die von Etsy zum Zeitpunkt der Abwicklung der jeweiligen Verkäufe verwendet wurden, in USD konvertiert werden.
  • Etsy prüft die Verkäufe monatlich, um die Rate zu bestimmen.

Welche Verkäufe werden den offsite ads zugeschrieben?

Wenn ein Käufer auf eine offsite ad aus deinem Shop geklickt hat, wird ein Verkauf an diesen Käufer der offsite ad zugeschrieben, wenn er innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Klick kauft.

Dir werden nur Gebühren berechnet, wenn ein Käufer auf eine Anzeige für einen deiner Artikel klickt und in deinem Shop einkauft. Wenn die Interessenten nur klicken, kostet es dich nichts.

Wenn du dank einer Anzeige, die Artikel anderer Verkäufer präsentiert, etwas verkaufst, zahlst du keine Werbegebühren. 

Wenn ein Käufer auf eine Anzeige klickt und innerhalb des Zeitfensters von 30 Tagen mehrmals etwas in deinem Shop kauft, fällt für jede dieser Bestellungen die Offsite Ads-Gebühr an.

Wie zahle ich die Gebühren für Etsy offsite ads?

Die Werbegebühren bei einem Verkauf über eine offsite Anzeigen werden mit der Gebührenabrechnung für den Verkauf abgezogen. Du siehst die Kosten in der Monatsabrechnung unter dem Punkt ‚Offsite Ads Gebühr‘.

Was kann ich bei Etsy offsite ads einstellen?

Etsy Verkäufer haben keinen Einfluss darauf, welche Artikel beworben werden. Das entscheidet die Plattform vollautomatisiert.
Einfluss hat die Qualität des Listings. Angebote mit guter Qualität, die bereits mehrfach abverkauft oder favorisiert wurden, haben eher eine Chance beworben zu werden als Low Perfomer (Produkte die sich schlecht abverkaufen).

Wie kann ich Etsy offsite ads deaktivieren?

  1. Klicke Einstellungen im Shop Manager
  2. Klicke auf Offsite Ads.
  3. Klicke auf Bewerbung meiner Artikel stoppen.
  4. Bestätige, dass Etsy die  Bewerbung deiner Artikel stoppen soll.
  5. Bestätige die Anweisung  Bewerbung meiner Artikel stoppen.
Lohnen sich Etsy ads?

Lohnen sich Etsy ads?

Eine Frage, die ich sehr oft höre. Meine Antwort: es kommt darauf an.
Es gibt nämlich keine pauschale Antwort darauf, ob sich eine Etsy Anzeigenkampagne lohnt oder nicht. Die Antwort ist abhängig von deinen Zielen.
Deshalb ist es wichtig, deine Ziele vorher genau zu definieren.

Was möchtest du mit den Anzeigen erreichen? Mehr Umsatz, mehr Sichtbarkeit, eine bessere Platzierung in den organischen Suchergebnissen? Planst du die Einführung eines neuen Produktes und möchtest testen, wie es bei den Kunden ankommt?
Etsy ads Kampagnen können je nach Ziel sogar dann sinnvoll sein, wenn die Kosten dem Umsatz entsprechen.
Vor dem Start deiner Kampagne muss das Ziel klar definiert sein und vermeide die 7 größten Fehler (die wir am Ende des Artikels nennen).

Sind Etsy ads sinnvoll?

Auch hier gibt es keine pauschale Antwort. Es kommt auf dein Ziel an. Damit die Etsy ads kein Geld verbrennen müssen deine Listings SEO optimiert sein. Das ist das A und O.
Für mich persönlich sind Etsy ads sinnvoll, weil sie im Vergleich zu anderen Werbemöglichkeiten im Netz relativ günstig sind. Kunden, die bei Etsy stöbern sind schon warme Kunden, sie sind im Salesfunnel schon weiter unten im Trichter als Leute, die bei Google suchen. Die Suchintention ist klarer. Viele Menschen, die bei Etsy stöbern, wollen sich inspirieren lassen, aber noch viel mehr wollen kaufen oder kaufen spontan.

Fazit zu Etsy ads und Etsy offsite ads

Anzeigen auf Etsy sind eine Chance deine Sichtbarkeit und deine Markenbekanntheit zu steigern. Meistens geht damit auch eine Umsatzsteigerung einher. Die Kosten von Etsy ads und offsite ads in Bezug auf die ROAS finde ich persönlich durchaus akzeptabel im Vergleich zu Google, Amazon oder Facebook ads.
Die Kosten müssen halt einfach in den Preis einkalkuliert werden.

Insbesondere offsite ads sind eine großartige Chance, die Sichtbarkeit zu erhöhen und den Kunden anzuwärmen.
Da die Gebühren nur bei Verkauf berechnet werden sind die offsite ads außerdem mit keinem Risiko verbunden. Der Fixpreis ist ein Luxus, dank dem der ROAS bei 6,6 bzw. 8,3 liegt.
Selbstständig für seinen Shop eine Google Ads Kampagne mit diesem Wert aufzusetzen kostet viel Zeit und Know-How.

Der größte Nachteil an den offsite ads ist, dass man als Etsy Verkäufer blind fährt und keine Einsicht in die Daten hat. Weder Keywords noch Views noch CTRs sind erfahrbar. Das nimmt den Etsy Verkäufern die Chance die Daten für eine Optimierung von Listings oder Produktangebot.

dir größten Fehler bei Etsy ads

Die 7 größten Fehler bei Etsy ads

  1. Du hast kein gutes Etsy SEO*
    Etsy Anzeigen können nur funktionieren, wenn deine Keywordstrategie on point ist. Die Keywords passen zu den Suchanfragen und zeigen den Interessenten wirklich die Produkte, die sie suchen.
  2. Du versendest weltweit
    Weltweiter Versand und Etsy ads können funktionieren. Dazu sollten die Übersetzungen manuell eingepflegt werden und vor allem auf Keywordoptimiert sein. Ansonsten verbrennt man mit den Anzeigen nur Geld.
  3. Deine Bilder sind nicht aussagekräftig
    Wenn deine Keywords zur Suchanfrage der Interessenten passen, dann ist das Titelbild das erste, was sie sehen. Sie müssen dein Produkt sofort erfassen und verstehen können. Nur dann lesen sie den Titel und klicken auf deine Anzeige. Unscharfe oder dunkle Bilder, Bilder die zu unruhig sind und zu viel Deko zeigen, Titelbilder die das Produkt anschneiden törnen den Käufer schnell ab.
  4. Dein Titel ist unklar
    Der Titel muss zur Suchanfrage und zum Bild passen, er darf nicht zu allgemein sein.
  5. Du änderst die Daten zu schnell
    Der Algorithmus braucht Zeit. Die Kunden brauchen Zeit. Es ist nicht jeden Tag gleich viel Aktivität auf dem Marktplatz. Alles Gründe dafür, deinen Etsy ads Zeit zu geben. Lasse sie mindestens 30 Tage laufen. Erst dann hast du eine ausreichende Datenbasis, um beurteilen zu können, ob die Anzeigen erfolgreich sind.
    Ändere während der Zeit nicht ständig Bilder oder Keywords. Habe Geduld und notiere dir die Ergebnisse!
  6. Du bewirbst zu viel Produkte
    Wenn du zu viele Produkte hast, damit meine ich mehr als 10/15, wird das Budget je Artikel zu klein. Du erhältst keine gute Datengrundlage. Außerdem sind dann häufig Low Performer dabei.
  7. Du bewirbst Low-Performer
    Diese Listings kranken an etwas, deshalb verkaufen sie sich nicht gut. Die Beschreibung lässt Fragen offen, die Keywords passen nicht oder die Bilder. Das kannst du mit Anzeigen nicht retten, zuerst müssen die Listings SEO optimiert werden, dann kannst du Etsy ads schalten.

Mit diesem Fachwissen vollgepackt kannst du nun selbst entscheiden, wie du deine Etsy Anzeigen aufsetzt oder ob sie überhaupt interessant für dich sind.

Wenn du Fragen hast, schreibe sie gern in den Kommentar.

Wenn du noch mehr Etsy Fachwissen für deinen Shop wünschst, dann trage dich in unseren Newsletter ein, so erfährst du immer als Erstes von neuen Insidertipps, die deinem Shop zu mehr Erfolg helfen.


* Wichtige Marketingbegriffe, die du kennen solltest

Wenn du diese wichtigen Begriffe kennst, kannst du aus der Leistung deiner Etsy Ads-Kampagne ableiten, ob sie erfolgreich sind:

  • Click-Through-Rate: das Verhältnis zwischen Aufrufen und Klicks
  • Konversionsrate: das Verhältnis zwischen Besuchen und abgeschlossenen Bestellungen
  • Cost per click (CPC): Bei CPC-Werbung (Kosten pro Klick) werden deine Gebühren nach der Anzahl der Interessenten berechnet, die auf deine Anzeige klicken. Zur Berechnung teilst du die Ausgaben für den jeweiligen Artikel durch die Anzahl der Klicks darauf.
  • Return on Advertising Spend (ROAS): Wie viele Euro Umsatz hast du für jeden Euro, den du für Werbung ausgegeben hast, generiert? Zur Berechnung teilst du den generierten Umsatz durch deine Werbeausgaben.
  • SEO: Suchmaschinenoptimierung – englisch search engine optimization – bezeichnet Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit einer Website und ihrer Inhalte für Benutzer einer Websuchmaschine zu erhöhen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.