8 häufige Fehler von Etsy Verkäufern

Warum Etsy Shops scheitern? Mir begegnen so oft Aussagen wie ‚Etsy ist blöd‘, ‚auf Etsy kann man nichts verkaufen‘, ‚auf Etsy ist zu viel Konkurrenz‘, ‚Etsy fördert nur die großen Shops‘ bla bla bla.

Tut mir leid, aber ich bin ein bisschen sarkastisch, denn meistens kann ich schon voraussagen, bevor ich die Shops gesehen habe, dass mindestens einer der folgenden neun Fehler gemacht wird. In diesen Fehlern liegen die Gründe für den Misserfolg einiger Etsy Verkäufer.

Viele Verkäufer vergessen das: Etsy stellt die Plattform bereit und sorgt für den Traffic.
Aber damit der Shop erfolgreich wird, musst du arbeiten. Erfolg kommt nicht über Nacht. Wenn dir erzählt wird, dass ein Business über Nacht erfolgreich wird, dann ist das Blödsinn. Für ein erfolgreiches Business musst du hart arbeiten.

Wenn du auf Etsy erfolgreich verkaufen möchtest, dann liegt es in deinen Händen.

Du bist das Geheimnis deines Erfolges.

Dagmar von Kassenklingeln
Häufige Fehler von Etsy Verkäufern Tipps

Aber jetzt verrate ich die die acht häufigsten Fehler, die ich bei Etsy Verkäufern sehe.
Und wenn du nicht so ganz zufrieden bist mit deinen Verkäufen, prüfe ob einer dieser Fehler auf deinen Shop zutrifft. Ob du diesen vielleicht unbewusst gemacht hast, ob du ihn beseitigen kannst und so deine Verkäufe steigern.

Alle Links zu Tools und Partnern sind in der Regel Affiliate/Werbe-Links, bei denen du Vorteile hast und ich eine kleine Provision verdiene, die mir hilft weiter gute Inhalte für dich zu schaffen.

Die 9 häufigsten Fehler von Etsy Verkäufern

#1 Schlechte Bilder

Starten wir mit einem sehr häufigen Fehler, den ich sehe und zwar schlechte Produktbilder.

Mit schlechten Produktbildern meine ich unscharfe Bilder, körnige Bilder, zu dunkle Bilder, Bilder mit schlechten Bildausschnitten.
Produktbildern mit zu viel Gedöns neben dem eigentlichen Produkt. Man erkennt gar nicht richtig, was verkauft werden soll.

Lifestyle Bilder die nicht hübsch angerichtet sind oder zu hübsch angerichtet sind. Zu viele Nebendarsteller auf dem Bild, zu viel Deko.

Oft ist der Bildausschnitt für das erste Produktbild (das die Kunden in der Suchergebnisliste zuerst sehen) nicht passend gewählt.
Das erste das der Etsy Käufer nach seiner Suche und nach dem Ausspielen der Suchergebnisse von deinem Shop wahrnimmt, ist das Titelbild deines Produktes.
Das muss sofort anlocken.

Schlechte Produktebilder sind also Fehler Nummer eins.

#2 Zu wenig Produktbilder // kein Video

Ein weiterer Fehler, der sich auch auf die Bilder bezieht, sind zu wenig Produkt Bilder.
Wenn du nur ein, zwei, drei Bilder zu deinem Listing hast, kann sich der Kunde nichts vorstellen. Gerade im E-Commerce sind Bilder und Videos unglaublich wichtig, um den Kunden zu überzeugen. Die Bilder und idealerweise auch das Video, das du hoffentlich drin hast, muss die Möglichkeit ersetzen, dass der Kunde das Produkt anfassen kann. In den Händen halten, fühlen und riechen kann.

#3 Falsche Titel und Tags

Fehler Nr. 3 betreffen die Keywords die du für Titel und Tags verwendest. Der Schlüssel zum Erfolg sind die Keywords, sie besorgen dir kostenlos mehr Reichweite für deinen Etsy Shop.
Verwendest zu wenig Tags, gar keine Tags oder falsche Tags (Wörter die kein Käufer bei der Suche wirklich verwendet = falsche Tags) wird dein Shop nicht gefunden.
Irgendwelche Fantasy Wörter, die du dir in deinem stillen Kämmerlein überlegt hast, die Kunden aber nicht bei der Suche verwenden, bringen deinem Shop keine Reichweite, keine Besucher, keine Käufer.

Der wahre Fehler ist die fehlende SEO Strategie.
SEO (=Suchmaschinenoptimierung) ist die Methode, die du brauchst, um kostenlos Traffic in deinen Etsy Shop zu ziehen.

SEO ist kein Sprint, sondern es ist ein Marathon. Eine gute SEO Strategie muss man entwickeln und es braucht ein bisschen Know how.

Davon können die Teilnehmer des ersten SEO Grundkurses ein Lied singen. SIe sind alle mit extrem viel Wissen vollgepackt aus dem Kurs herausgekommen und konnten schon während der vier Kurs-Wochen die ersten Erfolge verzeichnen mit mehr Views oder Verkäufen.

(Psst: die Warteliste für den SEO Grundkurs ist wieder geöffnethier kannst du dich eintragen, wenn du wissen willst, wie du mehr Reichweite, mehr Besucher und mehr Verkäufe in deinem Etsy Shop bekommst.)

#4 Kein ansprechendes Etsy Shopprofil

Käufer wollen wissen, von wem sie ihre Produkte kaufen. Auf Etsy gucken sich Käufer durchaus dein Shopprofil an. Sie wollen die Story zu dem Produkt haben. Sie kaufen sehr bewusst von einem kleinen Unternehmen und möchten zu dem Produkt, das sie entweder für sich selbst kaufen oder das sie verschenken, eine Geschichte erzählen.

Genau das macht den Unterschied zwischen einem Produkt von Amazon oder einem Produkt von Etsy aus. Erzähle deinen Kunden deine Geschichte in deinem Shopprofil.

#5 Etsy Shop nicht rechtskonform

Es ist ein rechtliches Drama. Diesen Fehler sehe ich so, so häufig (und sehr häufig erhalte ich Mails von verzweifelten Etsy Verkäufern die eine Abmahnung bekommen haben).
Es fehlen AGB, Impressum und von Verpackungslizenzierung wollen wir gar nicht sprechen.

Aber wusstest du, dass eine ausgefüllte Shop AGB und das Impressum dein Ranking beeinflusst?

Ja, das ist so. Wenn du dich bisher noch nicht um die rechtlichen Themen gekümert hast, dann rate ich dir dringend, das so schnell wie möglich zu machen.
Wenn die Abmahnung erst im Briefkasten ist, ist nichts mehr zu retten.
Rechtstexte bekommst du bei der IT-Rechtkanzlei mit Schnittstelle zum Etsy Shop. Hier erfährst du mehr.

Mehr Informationen dazu findest du in diesen Artikeln:

#6 Du denkst nicht wie ein Kunde

Der sechste Fehler, den ich sehr häufig sehe ist, dass Etsy Verkäufer nicht wie ein Kunde denken, sondern nur wie die Maker ihres Produkt.

Sie verwenden in der Produktbeschreibung oder Titel und Tags Fachausdrücke, die nur in deiner Branche bekannt sind.
Viele Etsy Verkäufer gucken nicht über den Tellerrand hinaus (oder die Werkstatttür).

Befrage potenzielle Kunden, wie sie dein Produkt nennen würden. Mit welchen Worten würden sie es suchen?
Wenn du auf einem Markt verkaufst, kannst du beobachten wie Kunden deine Produkte bezeichnen, welche Fragen sie stellen, wie sie dein Produkt betrachten, wie sie es öffnen, was ihnen wichtig ist.
All diese Informationen kannst du für den Online Verkauf wunderbar nutzen. Aber viele Verkäufer übergehen diese Chance einfach und nutzen das nicht für sich.

ᐅ Meine aktuellen Top-Tools* für mein Handmade-Business, die ich selber nutze:
IT-Recht Kanzlei (Rechtstexte für deinen Etsy Shop, automatisch eingebunden)
Billbee (
Das Auftragsabwicklungstool spart dir unfassbar viel Zeit. Sichere dir den verlängerten Testzeitraum von 60 Tagen und teste alle Funktionen kostenlos.)
Canva
(Schöne Grafiken für Etsy Shop & Social Media kinderleicht gestaltet)
Activate by Reclay
(Verpackungslizenzierung muss sein! Hier gibt es 5 % Rabatt für dich.)
Lexoffice
(Buchhaltung leicht gemacht, mein Tool der Wahl seit 4 Jahren)
sendinblue – (Newsletter Tool, deutsche Oberfläche, schneller Support und DSGVO-konform)
Tailwindapp (Pinterest Content leicht geplant. 1 Monat Gratis für dich
Etsy – (Natürlich! 40 x Einstellgebühren gratis für dich)

#7 Ein zu großes Angebot im Etsy Shop

Viele Etsy Verkäufer haben viel zu viele unterschiedliche Produkte in ihrem Shop.

Viel hilft nicht viel.

So erkennen Kunden überhaupt nicht die Besonderheit deines Shops.

Was ist die Einzigartigkeit deines Shops, dein Spezialgebiet? Trau dich unbedingt in eine Nische zu gehen. Trau dich, ein spezielles Produkt anzubieten, wenn du zum Beispiel Baby Pumphosen oder Mützen anbietest, von denen es nun wahrlich genügend Anbieter gibt, dann trau dich doch einfach mal in eine Nische zu gehen!
Steche heraus mit besonders hochwertigen Stoffen oder mit Stoffen, die du nur in Dänemark einkaufst oder werde der Shop, der nur Stoffe mit Traktoren drauf verwendet.

Keine Angst vor der Nische! Dieser Mut fehlt ganz ganz vielen Etsy Verkäufern.

Aber dann wissen die Leute wofür du stehst und wissen in deinem Shop bekommen sie die hübscheste Kinderbekleidung für Traktor Fans (vielleicht gibt es das schon? Ich weiß nicht, hab mir das gerade aus den Fingern gesogen).

#8 Schlechte Kalkulation

Und dann natürlich der aller-allergrößte Fehler. Eine falsche Preispolitik.

Verkaufe niemals über den Preis, versuche niemals Konkurrenz zu unterbieten, du wirst nur verlieren.
Kalkuliere deine Preise ordentlich, wenn der Preis an dem Punkt ist, dass dir so ein bisschen schwindlig wird, wenn du in aufschreibst, dann ist er genau richtig.

Ich habe neulich wieder ein Listing gesehen von einem Shopper mit Innenfutter und Reißverschlusstasche innen für 34 Euro von einem Unternehmen, das Umsatzsteuerpflichtig ist. Das heißt, nach Abzug der Etsy Gebühren und nach Abzug der Umsatzsteuer bleiben dem ungefähr noch 24 Euro für diesen Shopper (Davon gehen noch Material, Lohn und Gemeinkosten ab!).

Wer bitte näht einen Shopper für 24 Euro?? Das ist einfach unmöglich.

Das ist nur ein Beispiel von so vielen, die ich immer wieder sehe. Wo ich ganz genau sehe, da ist einfach keine Arbeitszeit kalkuliert, keine Umsatzsteuer, teilweise kein Material.
Die Kalkulation kann hinten und vorne nicht stimmen. Und als Verkäufer schneidest du dir damit nur ins eigene Fleisch.

Wenn du eine Vision hast und mit dem Verkauf deiner Produkte wirklich ein ernsthaftes Einkommen erzielen möchtest oder dich vielleicht sogar in Vollzeit selbstständig machen möchtest, dann musst du ordentlich kalkulieren und nicht über den Preis verkaufen.

Stell dir vor, du hast damit Erfolg und verkaufst ganz viel. Du arbeitest dich kaputt, wieviel müsstest du verkaufen um nach Abzug aller Unkosten ein angenehmes Einkommen (mit Altersvorsorge & Notgroschen) zu erzielen?

Ein Etsy Shop muss Profit abwerfen (nicht umsonst habe ich den Etsy Verkäufer Podcast Kassenklingeln genannt).

Ja, du hast schon gemerkt, bei dem Thema rede/schreibe ich mich gerne in Rage.
Ich kann einfach nicht verstehen, wie Menschen sich so unter Wert verkaufen. Ja und das war es auch schon mit den acht häufigsten Fehler von Etsy Verkäufern. Ich hoffe du als fleißiger Kassenklingeln Hörer & Leser findest dich in keinem der Fehler wieder.
Und wenn doch, ich verrate es auch gar keinem 😉

Dann weißt du jetzt, woran du arbeiten kannst, damit dein Etsy Shop zu einem Erfolg wirst.

Lass die Kasse klingeln!

ᐅ Folge mir jetzt auch auf anderen Kanälen im Web!
Podcast: Blogartikel und exklusive Inhalte aufs Ohr.
Newsletter: Etsy Hot News, exklusive Angebote und Motivation in dein Postfach.
Instagram: Brandaktuell, kurzfristige News und spannende Insights.
Pinterest: Inspiration und Übersicht über alle relevanten Inhalte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.